Beispiele aus der Aktion Mensch-Förderung

Ein Mann und Kinder arbeiten auf einem Acker.

Die Aktion Mensch fördert vielfältige Projekte in den Lebensbereichen Arbeit, Freizeit, Wohnen, Bildung und Persönlichkeitsstärkung sowie Barrierefreiheit und Mobilität. Vom Umbau eines barrierefreien Tennisplatzes über die Unterstützung von Integrationsbetrieben bis hin zu inklusiven Freizeitaktivitäten für Groß und Klein ist alles dabei.

Hier finden Sie Projektbeispiele, die erfolgreich von der Aktion Mensch gefördert werden. Über die Filterfunktion können Sie die angezeigten Beispiele einschränken. So sehen Sie nur die Projekte, die in den von Ihnen gewählten Lebensbereich fallen.

Hunderte verspielter Formen und plastischer Skulpturen aus Ton, die alle dicht gedrängt vor und auf einem Ateliertisch stehen.
Ausführliches Projektbeispiel

Eine Welt aus Ton

Förderangebot Mikroförderung: Begegnung, Kultur und Sport
Zwei Alpakas stehen auf einer eingezäunten Weide.
Ausführliches Projektbeispiel

Ferienreise zum Alpakahof

Förderprogramm Ferienreisen
In einem großen Stall laufen viele Küken unter Wärmelampen umher. Ein Mann kippt Futter in eine Schale.

Arbeitsplatz Geflügelhof

Die Bio-Produkte des Diakoniehofs Rackith sind in der Region sehr beliebt.
Eine Frau arbeitet an einer Popcornmaschine.

Inklusion im Kino

Das Linden-Theater punktet mit gutem Programm, Popcorn-Duft und einem freundlichen Team.
Zwei Männer in einem Segelboot.

Inklusive Segel-Bundesliga

Die Regatten der Inklusions-Bundesliga finden am gleichen Tag und Ort wie die reguläre Segel-Bundesliga statt.
Eine Gruppe von Menschen steigt die Treppe zum Skywalk hinauf. Im Hintergrund sind die Alpen zu sehen.

Barrierefrei über den Baumwipfeln

Der Höhenweg im Skywalk Allgäu ist alles andere als gewöhnlich. 
Zwei junge Männer trainieren auf der Laufbahn mit ihren Rädern.

RaceRunning: Fit auf drei Rädern

RaceRunning ermöglicht es schwerst-mehrfach behinderten Menschen, sich aktiv fortzubewegen.
Eine Gruppe Kinder und Jugendliche, sowie ein Mann, sitzen auf einer Skateboard-Rampe. Eine JUnge sitzt im Rollstuhl.

Jede*r kann skaten

Inklusive Skateboard-Kurse bietet das Projekt "BOB - Berlin on Board".
Die Mitarbeiter*innen stehen vor dem Café und lächeln in die Kamera. Die Mitarbeiterin  auf der rechten Seite sitzt im Rollstuhl.

Ein Café als Ort der Vielfalt

Ein Besuch im inSide Café ist immer ein Gewinn. Gäste wie Mitarbeiter*innen spiegeln die bunte Vielfalt unserer Gesellschaft wider.
Zwei Bauarbeiter setzen die letzten Steine in eine frisch gebaute Rampe ein. Beide tragen einen Mund-Nasen-Schutz.

Barrierefrei zur Fußpflege

Eine Barriere im Alltag weniger: möglich geworden durch die Kooperation der Sportgemeinschaft Eiche Darmstadt 1951 e.V. und der Fachfußpflegepraxis Simone Haese-Reitz in Darmstadt.
Zwei Landschaftsgärtner besprechen weitere Arbeitsschritte.

Inklusive Landschaftspflege

Die Lebenshilfe Erfurt Service gGmbH ist das größte Inklusionsunternehmen in Thüringen.
An einem Schraubstock bearbeiten zwei Mitarbeiter ein Stück Metall.

Metallbearbeitung

NintegrA verbessert die Berufschancen für Menschen mit Behinderung in der Region Stuttgart.